Magna Carta

Grundprinzipien und Philosophie OCP Quirino

Als OCP verpflichten wir uns folgenden Prinzipien:

Wir betreiben wissenschaftliche, verantwortungsvolle, professionelle, transparente Komplementärmedizin nach den heutigen Grundregeln der Evidenz. Alle Patientinnen und Patienten erhalten unabhängig von ihrem Versichertenstatus eine stratifizierte/personalisierte, hochstehende integrative medizinische therapeutische und pflegerische Betreuung.

Bei keinem Patienten wird aus wirtschaftlichen Gründen auf notwendige medizinische und therapeutische Massnahmen verzichtet. Andrerseits werden auch keine medizinischen Massnahmen aufgrund rein finanzieller Anreize durchgeführt.

Wir betreiben Komplementäre Integrative Erfahrungsbasierte Osteopathische Regulative Medizin individuell und mit höchster Aufmerksamkeit. Wir führen keine unnötigen Abklärungen und Behandlungen durch, die nicht im Interesse der Patientinnen oder der Patienten sind.

Das Recht auf Selbstbestimmung der urteilsfähigen Patientinnen und Patienten ist eminent. Ihre Zustimmung nach sorgfältiger Aufklärung ist höchste Voraussetzung jeder Behandlung.

Bei urteilsunfähigen Patientinnen und Patienten ist ihr mutmasslicher Wille als Ausdruck ihrer Selbstbestimmung absolut verbindlich.

Wir respektieren die Grundprinzipien der Patientinnen und Patienten ganzheitlich: ethisch, psychisch, physisch, spirituell, sozial sowie kulturell.

Der Sozialkompetenz und der interdisziplinären, fachübergreifenden Kooperation mit den zahlreichen, unterschiedlichen Fachdisziplinen wird grosse Bedeutung beigemessen.